Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

- Vertretungsplan

 

Termine:

 

 

"Achtung Auto"

Am Mittwoch, dem 28.10.15 hieß es für die Klasse 5 "Achtung Auto".

Bremsweg? Anhalteweg? Reaktionsweg? Wie funktioniert denn nun was?

In anschaulicher Form erhielten die Kinder vom Moderator des ADAC-Thüringen Antwort.

Spätestens bei der Autofahrt mit Tempo 50 km/h und einer Vollbremsung erkannten die Schüler, wie wichtig es ist, angeschnallt zu sein.

Am selben Tag bereiteten sich die Kinder in der Küche Eierkuchen zu.

 

 

„Hingucken statt Wegschauen“ – 2.Landestreffen der Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage

Am 27.10.2015 fand in Weimar das 2.Landestreffen der Courageschulen statt. Über 200 Teilnehmer aus  Schulen in ganz Thüringen und zahlreiche Kooperationspartner nahmen im EJBW im Reithaus daran teil. Uns erwarteten wieder interessante Workshops, Ausstellungen und Gesprächsrunden. Ganz dem diesjährigen  Motto entsprechend endete dieser aufregende und inspirierende Tag mit einem Meer bunter Luftballons, die  die Teilnehmer mit einen „Wunsch für die Welt“  in den Himmel schickte. 

Unsere Schule vertraten Anna Lena Krug, Maeve Baustian, Jonas Holtz und Benjamin Schaubs. Seit Beginn des Schuljahres setzen sich die Schüler intensiv  mit der Thematik „Flucht & Asyl“ im Sozialkundeunterricht auseinander. Eine kritische Auseinandersetzung, der Abbau von Vorurteilen und Ressentiments  und die Unterbreitung und Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten sind eine Voraussetzung für ein friedvolles Klima des Zusammenlebens. „Hingucken statt Wegschauen“, Zeichen setzen gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit – wir sind dabei!

 

 Lernen am anderen Ort (LaaO) – im Gewerbegebiet Kerspleben

Die Klasse 7 war am Freitag, dem 23.10.15 unter dem Motto LaaO bei zwei Firmen zu Gast:

Zuerst in der „Sunshine“- Musikschule und anschließend im Floristikbedarfsgroßhandel „Klocke & Schumann“. In der erstgenannten Firma wurde uns viel über Instrumente und musikalische Ausbildungsberufe erzählt. Bei „Klocke & Schumann“ erhielten wir Einblicke in das Familienunternehmen sowie über die Berufsfelder Lagerist und Großhandelskaufmann.

Nach Beendigung der 10. Klasse können Schüler hier eine Lehre beginnen.

Interessant und zugleich war die Weihnachtsausstellung.

Diese Ausstellungen dienen dazu, den Kunden die Artikel in verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten zu zeigen.

Ebenfalls können dort schüler unserer Schule ein Praktikum absolvieren.

Die Veranstaltung war für meine Klassenkameraden und mich sehr interessant.

Leonard Preidel, Kl. 7

 

Denkolympiade der 6.Klassen – Regionalrunde

Am 2.10.15 fand in Erfurt die 2. Stufe der Denkolympiade der 6.Klassen von Erfurt statt. Unsere Schule vertraten Laura Plume, Jonas Bausch und Julian Krafzik. In den 3  Bereichen „Allgemeinwissen, Naturwissenschaften, Sprache“ war kreatives und logisches Denken gefragt. Unsere 3 Teilnehmer arbeiteten konzentriert und schlugen sich tapfer. Letztendlich zeigte die Endauswertung, dass sie wirklich kluge Köpfe sind und Laura Plume belegte sogar einen phänomenalen  1. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Ess-Kult-Tour

Auf eine Ess-Kult-Tour begab sich am 02.10.15 die Klasse 9II unserer Regelschule.

An 5 Stationen (Snack-Checker, Spurensucher, Chefkoch, Lebensmittelretter und Werbeprofi) erhielten die Schüler Informationen zu Zusatzstoffen in Lebensmitteln, Empfehlungen zum Verzehr von Frühstückscerealien und zur Ernährung.

Bei einem selbst zubereitetem Pesto schmeckten die Schüler schon den Unterschied zu einem im Supermarkt gekauften.

Vielen Dank an Frau Luise Hoffmann von der Verbraucherzentrale Thüringen für das abwechslungsreiche und informative Projekt.

 

„We are refugees“

Im Rahmen des Sozialkundeunterrichtes und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema „Flucht und Asyl“ besuchte die Klasse 8b am 28.9.2015 die Ausstellung „Fluchtpunkte“ in der ACC Galerie Weimar. Im Zentrum der Ausstellung stehen Ursachen und gesellschaftliche Folgen von Fluchtbewegungen. Über Bilder, Skulpturen, Videos oder Performances und eine großartige Führung von einem der Kuratoren, Herrn Matthias Peuschel, bekamen wir interessante Einblicke in diese vielseitige Thematik und zahlreiche Denkanstöße. Zudem hatten wir die Möglichkeit, mit einem jungen Künstler aus dem Iran, Bahram Nematipour, ins Gespräch zu kommen und ihm bei der Arbeit an seiner Installation „Destroyed Coloured Dreams“ über die Schulter zu schauen.

„Diese Ausstellung fragt nach unserer persönlichen Positionierung: Wie verhalten wir uns selbst angesichts der Flüchtlingsströme? Welche Verantwortung haben wir? Wo liegen unsere persönlichen, räumlichen, ethischen und philosophischen Fluchtpunkte?“

 

Sponsoren aktiv

1424,00 € wurden unserer Schule für Sportgeräte gesponsert.

Wir sagen Dank an:

-  Car View in der Schlachthofstraße

-  Herrn Vogler aus Vieselbach (Dachdecker)

-  das Eiscafe Dolce Vita am Anger 1

-  Elektro Rümpler in Erfurt

- Fotoatelier in Erfurt

- Physiotherapie Vogel in Vieselbach

- Smile & Fly GmbH & Co KG in Erfurt

- Finkid Concept Store in Erfurt

- Star-Bowling Restaurant & Bowlen in Kerspleben sowie

- Fanus GmbH in Erfurt

                                      DANKE!